.

Protestmail-Generator

Weil gleich lautende E-Mails, die direkt von einer Webseite aus gesendet werden, bei Empfängern oftmals automatisch ausgefiltert werden, stellen wir Ihnen als Anregung aus Textbausteinen zufällig generierte Textvorschläge zur Verfügung. Selbstverständlich können Sie die Texte vor dem Absenden beliebig anpassen oder eigene verfassen.

Falls Sie auf Ihrem Computer kein Mailprogramm verwenden oder Probleme mit dem automatischen Laden der Textvorschläge haben, kopieren Sie bitte einfach Mailadresse, Betreff und Textvorschlag, um auf die von Ihnen bevorzugte Weise E-Mails versenden zu können!

An wen möchten Sie Ihr E-Mail senden? michael.spindelegger@bmeia.gv.at

Mailvorschau

Betreff: Aufnahme von Tierschutz in die Verfassung

Lieber Herr Spindelegger!

Tierschutz in die Verfassung aufzunehmen war bereits eine der drei Forderungen des Tierschutzvolksbegehrens im März 1996. In dieser einen Eintragungswoche gingen damals 460.000 Menschen in ihr Bezirksamt und unterschrieben das Begehren. Das Tierschutzvolksbegehren war damit eines der erfolgreichsten Volksbegehren in der Geschichte.

Die Freiheit der Wissenschaft, die Freiheit der Religion und die Freiheit der Kunst sind wichtige Grundfreiheiten der Menschen. Doch Tierschutz ist nun auch zu einem wichtigen Wert in der Gesellschaft geworden. Die Menschen sind mehrheitlich der Auffassung, dass Tierschutz diese Freiheiten zumindest grundsätzlich einschränken können muss. Das geht aber nur, wenn Tierschutz genauso wie diese Freiheiten in der Verfassung steht.

Bitte zeigen Sie, dass die ÖVP nicht nur eine Partei der leeren Worthülsen ist und nehmen Sie Tierschutz als Staatsziel in die Verfassung auf.

Mit enttäuschten Grüßen,

Bitte vergessen Sie nicht Ihren Namen hinzuzufügen!

in Mailprogramm öffnen